Sugar Peeling

Für eine frische und schöne Haut ist ein gelegentliches Peeling ein absolutes Muss. Ein Peeling sollte die Haut nicht nur intensiv reinigen, trockene Hautschüppchen entfernen, sondern ihr auch zu mehr Elastizität und Festigkeit verhelfen und somit eine tolle Vorbeugung gegen Fältchen sein. Durch das Auftragen und Verreiben der Zucker- oder Salzkristalle (Rezepte für Salz-Peelings folgen bald) auf der Haut wird die Durchblutung angeregt. Giftstoffe können so besser abtransportiert werden. 

Ein selbstgemachtes Zuckerpeeling tut nicht nur deiner Haut gut, sondern geht schnell und macht auch noch Spaß.Das Zuckerpeeling kann bei normaler (bis trockener) Haut am ganzen Körper verwendet werden, auch im Gesicht.

Du brauchst (für ungefähr 100ml):

  • 8 Esslöffel Zucker (ich nehme Rohrzucker)
  • 2 Teelöffel grobes Meersalz
  • ca. 8-10 Esslöffel natives Olivenöl
  • 2 Minuten Zeit

Mische Zucker und Salz. Das Salz sollte sich dabei gut im Zucker verteilen. Gib nach und nach das Olivenöl dazu und rühre das Ganze zu einer festen Masse, bis dir die Konsistenz gefällt. Eventuell benötigst du nicht die gesamte Menge Olivenöl. Nach dem Zusammenrühren ist dein Peeling fertig und sofort einsatzbereit. Das Peeling hält in einem geschlossenen Behalter und Zimmertemperatur ungefähr 2 Wochen.

Verreibe dein Peeling unter der Dusche auf deiner Haut. Es ist auch gut für das Gesicht geeignet, aber vergiss nicht die Augen großzügig auszusparen. Danach spülst du das Peeling mit warmem Wasser wieder ab. Deine Haut fühlt sich sofort gut gepflegt und zufrieden an.

Falls dir der Olivenölduft nicht gefällt, kannst du natürlich auch ein paar Tropfen von deinem Lieblingsduft (reines ätherisches Öl) unterrühren und dem Peeling so deine ganz persönliche Note geben. Ein hübsches Glas mit hausgemachten Peeling eignet sich übrigens auch wunderbar als kleine Aufmerksamkeit für Freunde und Familie.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren!

Juli 8th, 2017 by