In 5 einfachen Schritten zur Attentivista

Du willst auch Attentivista werden und so einen dauerhaften Beitrag zu einem achtsameren Leben leisten? Schau dir einfach die folgenden 5 Tipps an und du siehst gleich, wie leicht es ist, mit ein wenig Achtsamkeit viele Kleinigkeiten anders zu betrachten.

  1. Aller Anfang muss einfach mal gemacht werden: Tausche doch einzelne Produkte einfach mal gegen eine wiederverwendbare Variante (aus z.B. Wattepads).
  2. Versuch es doch mal ohne …. Plastikflaschen: Gerade im Bad ist das ein leichter Tausch, probier doch einfach mal ein Stück Seife statt Duschgel oder festes Shampoo statt flüssiges. 
  3. Einfach Energie sparen? Du hast ein Lieblingslied, das dich morgens in Fahrt bringt? Super! Wie wäre es, wenn du deine Duschzeit danach einteilst. 1. Durchlauf: Aufwachen und einseifen. 2. Durchlauf: Abduschen und geniessen, fertig. Gut in den Tag gekommen, Energie und Zeit gespart. 
  4. Auf Inhaltsstoffe achten ist ganz schön mühsam. Stimmt auch, aber fang doch einfach mal mit einem an, auf den du verzichten möchtest. Mit den bekannten Namen für Kunststoffe (Polyethylen, Polypropylen oder Polyamid) ist der Einstieg etwas leichter, diese werden oft ausgewiesen und sind in den Produktinfos zu finden. Und wenn es mit diesen Wirkstoffen dann gut funktioniert, kannst du dir ja den nächsten Inhaltsstoff suchen. Alternativ gibt es auch tolle Apps (z.B. Code Check https://play.google.com/store/apps/details?id=ch.ethz.im.codecheck), die dir pro Produkt diese Informationen anzeigen und erklären. 
  5. Dabei bleiben ist alles. Setz dir doch zu Beginn erstmal nur eine Regel, an die du dich hältst. So kommst du gut durch die Fülle von Ideen und Bewegungen. Wie wäre es, wenn du erstmal nur auf einzeln verpackte Süssigkeiten verzichtest. Das spart Zucker und Verpackungsmüll und du suchst dir automatisch bessere Alternativen, wie z.B. Trockenobst, selbstgemachte Snacks oder ganz einfach Schokolade im Glas – die gibt es im normalen Supermarkt auch ohne Palmöl und Plastikdeckel :).

Dir gefallen die Ideen aber alles auf einmal ist zu viel? Gar kein Problem, fang doch einfach mit dem einen Punkt an, das dir am leichtesten vorkommt und wenn das klappt, kannst du ja den nächsten Schritt probieren. Du wirst sehen, wie schnell du ohne weiteren Aufwand achtsamer dir selbst gegenüber wirst und wie einfach sich alles in deinen Alltag integrieren lässt. Im Herzen bist du längst schon Attentivista, jetzt musst du es nur noch ausleben.

Du findest alle 5 Tipps leicht umsetzbar oder wendest sie schon länger an? Attentivista, du bist grossartig. Vielleicht ist es für dich Zeit schon etwas weiter zu gehen. Mehr Anregungen findest du in meinen Posts oder schick mir doch deine Ideen und Kommentare zu. 

 

Stay attentive, live long and prosper.

März 12th, 2017 by