Essigreiniger selbstgemacht

Dass Essigessenz ein kleines Allroundtalent im Haushalt ist, ist inzwischen allgemein bekannt. Und trotzdem finden wir ihn langweilig und wenig inspirierend für den eigenen Haushalt – warum eigentlich?

Aus Essigessenz kannst du schnell und einfach viele verschiedene Haushaltsreiniger zaubern – und so auf unnötige Plastikflaschen und schädliche Inhaltsstoffe verzichten. 

Und mit ein wenig getrockneter Orangen-, Mandarinen-, oder Zitronenschale oder auch Blütenmischung kannst du aus der Essigmischung sogar einen wunderbar individuellen Reiniger herstellen: Gib einfach ein wenig von deiner Lieblingsmischung (achte darauf, dass du keine abfärbenden Blätter oder ähnliches verwendest) in ein Teesieb oder einen Teebeutel und lass die Mischung so lange wirken, bis dir der endgültige Duft gefällt. Natürlich kannst du deine Mischung auch direkt in dein Essiggemisch geben, solltest die Flüssigkeit dann vor dem Verwenden aber durchsieben (da du die Rückstände sonst an deinem Schwamm oder den gereinigten Flächen kleben hast). 

  1. Glasreiniger: eine Mischung von 1 Teil Wasser und 1 Teil Essig ersetzt dir jeden Glasreiniger in gleich guter Qualität. 
  2. Entkalker: mit einer Mischung 1 Teil Essig und 4 Teile Wasser kannst du deinen Wasserkocher entkalken, am besten lässt du das Ganze kurz einwirken. Du kannst die Mischung auch zum putzen im Bad und als Entkalker für deinen Duschkopf nehmen. Du kannst ca. 0,5 Liter der Mischung auch in deine Waschmaschine geben und diese dann leer bei 30 Grad durchlaufen lassen. 
  3. Weichspüler: Gib einfach ein wenig Essigessenz in das Fach für den Weichspüler.
  4. Allroundreiniger: Die Mischung von 4 Teilen Wasser und 1 Teil Essig funktioniert auf fast allen Oberflächen. Um ganz sicher zu gehen probiere sie auf empfindlichen Oberflächen erst auf einer nicht sichtbaren Stelle aus. 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

April 21st, 2018 by