Popcorn statt Chips?

Popcorn gehört eigentlich schon seit Jahren in unser Süßigkeitenrepertoire, vor allem bei Kinobesuchen, auf Parties oder auf der Kirmes. Aber hast du Popcorn schon mal ernsthaft als Ersatz für die abendliche Chipstüte in Erwägung gezogen? 

Mais, und folglich auch Popcorn, enthält viele Ballaststoffe, die für eine angeregte Verdauung sorgen sollen. Außerdem soll Popcorn viele Antioxidantien enthalten, denen nachgesagt wird, dass sie uns vor vorzeitiger Hautalterung schützen und gleichzeitig auch entzündungshemmend wirken. 

Zu gut, um wahr zu sein? Natürlich verzichtet gesundes Popcorn auf Fett, Zucker oder Salz. Probier doch mal dein Popcorn im Backofen zuzubereiten: Hierfür bastelst du dir eine große Tüte aus Backpapier (mit Tacker oder Küchengarn – oder nimmst einen Bratschlauch), legst deine gewünschte Menge Maiskörner hinein und backst das Ganze bei ca. 200 Grad, bis die Maiskörner aufspringen. Achte drauf, dass die Körner genügend Raum zum springen haben, damit die Tüte nicht beim Backen aufplatzt.

Und das Beste ist, Du kannst Popcorn in einer schönen Dose auch überall hin mitnehmen: es ist leicht, macht keinen Schmutz in der Handtasche und man kann es wunderbar mit Freunden teilen.

April 1st, 2017 by